Von digitalen Vorreitern und Grenzen der Autonomie

Bad Mergentheim, 16. Mai 2017 – Am 16. und 17 Mai lud das Unternehmen Würth, führender Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial, im Industriepark Würth in Bad Mergentheim zum Fachforum. Die vielversprechenden Schwerpunktthemen: "Innovationen brauchen...Ideen, Leidenschaft, Köpfe, Perfektion, Systeme."

STILL war mit einem spannenden Vortrag und dem Gewinner des diesjährigen IFOY-Awards, dem iGo neo CX 20, vor Ort vertreten. Thomas A. Fischer, seit 2010 Geschäftsführer Sales & Marketing der STILL GmbH, lieferte in der Expertenrunde "Innovationen brauchen Köpfe" im Rahmen seines Vortrags "Eine neue Dimension der Intralogistik - Autonomie als Zukunftslösung schon heute" mit Konzeptstudien einen Ausblick, welche Erwartungen wir an die Intralogistik 4.0 stellen dürfen. Abschließend ging er auf die „Industrial Communications For Factories“ ein, einem vom Bund geförderten Projekt zur Entwicklung einer industriellen Kommunikation- und Computing-Infrastruktur. (Weitere Details des Vortrags finden Sie hier.)

Die Expertenrunde lieferte wichtige Denkanstöße hinsichtlich der Thematik "Zukunft der Robotik und Automatisierung im Zeitalter der Digitalisierung", darunter Statements wie:

„Ein Roboter sollte immer eine Maschine bleiben.“
„Es gibt Dinge, die können Maschinen „noch“ nicht begreifen.“
„Man sollte die Fähigkeiten in denen der Mensch großartig ist herausheben.“ (Dominik Bösl, Corporate Innovation Manager KUKA Roboter GmbH)

„Ein wichtiger Bestandteil für automatisiertes oder autonomes Picken sind einheitliche Behälter.“ (Christian Schorndorfer, Geschäftsführer Vertrieb/Key Account Würth Industrie Service)


„Unser Projekt, Behälter mit integrierten Kamerasystemen auszustatten, ist bereits entstanden bevor Industrie 4.0 in aller Munde war.“ (Stefan Reuss, Geschäftsführer Logistik & IT Würth Industrie Service)


„Deutschland ist in Bezug auf Industrie 4.0 führend in Europa. Weltweit gehört Deutschland mit zu einer führenden Gruppe. Die Reise zur Industrie 4.0 beginnt aber erst, da muss Deutschland dran bleiben und Themen teilweise auch treiben“

 „In Bezug auf digitale Geschäftsmodelle sin die USA uns noch voraus, genau wie Asien beim Thema Elektronik.“ (Maximilian Kürig, Head of Business Development ifp analytics)

Im Anschluss nahmen die 375 Gästen im Rahmen der "KANBAN-LIVE"-Führung an der Präsentation des iGo neo CX 20 teil.

Im Anschluss an die Expertenrunde nahmen die 375 Gäste im Rahmen der "KANBAN-LIVE"-Führung an der Präsentation des iGo neo CX 20 teil.

Außerdem hatten die Teilnehmer während der Pausen sowie bei einer gemütlichen Abendveranstaltung in lockerer Atmosphäre Gelegenheit, untereinander sowie mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.

Cookie Panel

STILL upotrebljava kolačiće kako bi vam pružio najbolje iskustvo na internetu i pružiti anonimne, skupne podatke o upotrebi web-mjesta. Možete saznati koje kolačiće upotrebljavamo, što radimo i kako ih možete onemogućiti u našim Pravilima o kolačićima. Izjava o zaštiti podataka.

Pregledavajući naše web stranice pristajete na korištenje kolačića. Zatvaranjem ove poruke pristajete na našu upotrebu kolačića na ovom uređaju u skladu s našim pravilima o kolačićima, osim ako ih niste onemogućili.